Titanmagnetics für FairImplant

Erweiterung der Möglichkeiten für Senioren

Mit der Aufnahme von Titanmagnetics K-Line in das Portfolio für das FairTwo Implantatsystem erweitert FairImplant die prothetischen Möglichkeiten insbesondere für ältere Patienten.

Zukünftig werden zwei Aufbauhöhen für die Implantatplattform S sowie das notwendige Zubehör (Gegenmagnete, Eindrehschlüssel, usw.) direkt über FairImplant vertrieben.

Leichtes Handling, kein Matritzenwechsel

Titanmagnetics zeichnen sich durch ihre unkomplizierte Handhabung aus. Insbesondere sehr alte oder motorisch eingeschränkte Patienten können mit Magneten gehaltene Prothesen deutlich leichter ein- oder ausgliedern als mit friktiven Halteelementen. Auch für Angehörige oder Pflegepersonal ist das sehr hilfreich, zumal auch die Reinigung durch die hinterschnittfreie Gestaltung einfach ist. Für den Zahnarzt ist die Umrüstung beispielsweise von Locatoren auf Titanmagnetics äußerst unkompliziert.

Vom Stammtisch zum Produkt

Eine Zusammenarbeit der beiden norddeutschen Hersteller ergab sich nicht nur durch ihre quasi Nachbarschaft.

Sowohl Steco mit Sitz in Hamburg Lokstedt als auch FairImplant aus Bönningstedt vor den Toren Hamburgs sind beide regelmäßige Teilnehmer des Hamburger Dentalstammtischs von Markus Queitsch (Quintessenz) und Olaf Tegtmeier (Pfadfinder Kommunikation).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.