Magnetprothesenträger Jose schaut auf den Hafen

Implantatprothetik für Pflegebedürftige

Alterszahnheilkunde Kongress und Workshop in Hamburg

Am 15.06.2019 fand im Hamburger Hotel Hafen Hamburg der 29. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnheilkunde (DGAZ) statt. Mit dem Schwerpunktthema der Prothetischen Versorgung bei Gebrechlichen und Pflegebedürftigen war der Kongress für uns nicht nur örtlich ein Heimspiel sondern auch thematisch.
So konnten wir den Teilnehmern die Stärken unserer Titanmagnetics für die Patientengruppe 80+ in der Eventlocation mit einer der besten Aussichten über den Hamburger Hafen demonstrieren.

Die Prothese macht „Klick“

Am Tag vor dem Kongress führten wir in den Räumlichkeiten der Oralchirurgie am Hafen von Prof. Dr. Kai-Hendrik Bormann gemeinsam mit dem Zahnarzt Marco Splittgerber sowie Zahntechnikermeister Ralf Kräher-Grube (Cuspidus Zahntechnik) einen Workshop durch. Wir zeigten Schritt für Schritt die Herstellung einer Titanmagnetics Prothese. Besonderes Highlight war das direkte Einpolymerisieren der Magnete in die neue Prothese. Das typische „Klick“ beim Einsetzen der Prothese konnten die Teilnehmer bei der Liveübertragung aus dem Behandlungsraum deutlich hören.

 

Workshop – Titanmagnetics

Workshop – Lebenswertes Alter mit Titanmagnetics

Von der Implantatplanung bis zur magnetgestützten prothetischen Lösung.

Am 14. Juni 2019  erleben Sie in Hamburg  in der Oralchirurgie am Hafen eine komplette Neuversorgung eines zahnlosen Patienten.
Von der 3D-Planung über die digitale Herstellung einer neuen Prothese bis zum Einbau der Magnete. Dieser letzte Schritt erfolgt Chairside direkt im Rahmen des Workshops.

Das komplette Programm finden Sie hier.

Hier geht’s zur ANMELDUNG.

 

Reiniger Einkaufen für Erwachsene

300 Liter Reiniger

Ein bisschen wir in Loriots „papa ante portas“ kommen wir uns schon vor. Wir haben uns eine ganze Palette unseres Reinigers gekauft. Auch wenn das vermutlich für die nächsten 20 Jahre reichen wird, war das für uns die günstigste Alterative.

Warum der Aufwand?

Unser Lieferant hat leider unseren Reiniger aus dem Programm genommen. Die angebotenen Alternativen erwiesen sich als nicht ideal. Wenn man seine Reinigungsprozesse umstellen muss, bedeutet das einen gigantischen Dokumentationsaufwand und zahllose Prüfungen. Deswegen haben wir schüchtern angefragt, ob man denn den Reiniger für uns nochmal produzieren würde. Und tatsächlich, wir haben jetzt eine ganze Palette Biochem Universalreiniger UNO nur für uns.

Teilen macht Spaß

Falls da Draußen jemanden das Gleiche Schicksal ereilt hat und er händeringend nach dem BioChem Universalreiniger UNO sucht, dann sind wir vielleicht sogar bereit etwas abzugeben.

Titanmagnetics für FairImplant

Erweiterung der Möglichkeiten für Senioren

Mit der Aufnahme von Titanmagnetics K-Line in das Portfolio für das FairTwo Implantatsystem erweitert FairImplant die prothetischen Möglichkeiten insbesondere für ältere Patienten.

Zukünftig werden zwei Aufbauhöhen für die Implantatplattform S sowie das notwendige Zubehör (Gegenmagnete, Eindrehschlüssel, usw.) direkt über FairImplant vertrieben.

Leichtes Handling, kein Matritzenwechsel

Titanmagnetics zeichnen sich durch ihre unkomplizierte Handhabung aus. Insbesondere sehr alte oder motorisch eingeschränkte Patienten können mit Magneten gehaltene Prothesen deutlich leichter ein- oder ausgliedern als mit friktiven Halteelementen. Auch für Angehörige oder Pflegepersonal ist das sehr hilfreich, zumal auch die Reinigung durch die hinterschnittfreie Gestaltung einfach ist. Für den Zahnarzt ist die Umrüstung beispielsweise von Locatoren auf Titanmagnetics äußerst unkompliziert.

Vom Stammtisch zum Produkt

Eine Zusammenarbeit der beiden norddeutschen Hersteller ergab sich nicht nur durch ihre quasi Nachbarschaft.

Sowohl Steco mit Sitz in Hamburg Lokstedt als auch FairImplant aus Bönningstedt vor den Toren Hamburgs sind beide regelmäßige Teilnehmer des Hamburger Dentalstammtischs von Markus Queitsch (Quintessenz) und Olaf Tegtmeier (Pfadfinder Kommunikation).

Offene Außenhülse in 3Shape

offene Bohrhülse

Die StecoGuide Außenhülse ist auch in ihrer seitlich geöffneten Form in 3Shape Implant Studio nutzbar. Die offene Außenhülse ist Teil des universellen Doppelhülsensystems und ermöglicht einen leichteren Zugang für Bohrer und Innenhülse bei engen Platzverhältnissen.

Neue Bohrhülsenbibliothek in 3Shape

Die offene Außenhülse ist als separate Steco Bibliothek angelegt. Um die Bohrhülse einzusetzen, muss die Bibliothek (open outer sleeve) bei der Hülsenauswahl ausgewählt werden. Sie wird neben der bisherigen Bibliothek angezeigt, die alle übrigen StecoGuide Bohrhülsen enthält. In der neuen Bibliothek ist nur die offene Außenhülse enthalten. Sie lässt sich in der Höhe frei über dem Implantat positionieren und die Lage der Öffnung lässt sich mit dem Implantat drehen. Bei der Konstruktion der Bohrschablone werden die geöffneten Bereiche der Hülse automatisch geöffnet.

Eine Anleitung zu unseren StecoGuide Bohrhülsen in 3Shape Implant Studio gibt es im Downloadbereich.

Obturator magnetisch gekoppelt

Obturator Kurs

Zweitägige Schulung zur Herstellung eines geteilten Hohlobturators

Mit Titanmagnetics kann man geteilte Hohlobturatoren sicher verbinden.

Vom 25.-26. Mai 2018 findet in Hamburg eine zweitägige Schulung zur Herstellung eines geteilten Hohlobturtors statt.

Details zu den Schulungsinhalten und zur Anmeldung erhalten Sie hier.